Arbeiter mit Behinderungen

Die Behinderten bei der Arbeit

Im Rahmen des Chancenausgleich auf dem Arbeitsmarkt kann der Arbeitgeber, der sich für die Einstellung eines Behinderten entscheidet, auf viele Vorteile rechnen.

Aus dem wirtschaftlichen Gesichtspunkt garantiert die Einstellung des Behinderten unter anderem mögliche Freistellung von Gebühren für den Staatlichen Fonds für Behinderten-Reha (PEFRON), Rückerstattung der Kosten, die für die Anpassung des Arbeitsplatzes an behinderte Personen, Ausrüstung des Arbeitsplatzes bzw. für Schulungen der behinderten Arbeitnehmer getragen werden,

Der Arbeitgeber, der in solche Mitarbeiter investiert, gewinnt jedoch nicht nur finanziell, sondern auch verschafft sich ein positives Bild in der lokalen Gesellschaft. Die Unternehmen, bei denen die Behinderten beschäftigt sind, werden als fürsorglichere Firmen empfangen, die eine stabilere Beschäftigung anbieten. Das Bild der sozial verantwortungsvollen Firma, also solcher, die sich um Sozialinteressen kümmert, schlägt sich im positiven Wahrnehmen des Unternehmens durch die Mitarbeiten nieder, hat Einfluss auf ihre größere Loyalität und Engagement. Vielmehr sind die Kunden einer solchen Firma loyaler und mit größerem Lust kaufen ihre Erzeugnisse bzw. Dienstleistungen.

Unter Berücksichtigung des Bedarfs an diesen Mitarbeitern bilden wir die Datenbank der Bewerber mit anerkannter Behinderung und Möglichkeit der Arbeitsaufnahme.